Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Sigmarszell  |  E-Mail: post@vg-sigmarszell.de  |  Online: http://www.vgem-sigmarszell.de

Infos von A - Z

Abwesenheit

Sollte Ihr Kind wegen Krankheit, Arztbesuch etc. nicht pünktlich zum Unterrichtsbeginn eintreffen können, so informieren Sie uns bitte vor 7.45 Uhr telefonisch oder per Fax.

 

Adressänderung

Wir bitten um eine telefonische oder formlose schriftliche Mitteilung über die Klassenlehrerin an die Schulleitung, falls sich an Ihrer Anschrift bzw. Ihrer Telefonnummer etwas ändert.

 

Arbeitsgemeinschaften

Für unsere Regelklassen bieten wir in diesem Schuljahr folgende AGs an:

Rhythmusküche, Chor, Stepptanz, Golf, Schulgarten

Für die Ganztagesklassen gibt es  folgendes Angebot:

Waldspiele, Chor, Computer,  Konzentrationsspiele und Lesetreff

 

Allergie

Informieren Sie zur Sicherheit Ihres Kindes die Klassenlehrkraft umgehend über bereits bekannte oder neu aufgetretene Allergien. Denken Sie auch daran, die Sportlehrkraft über für den Sportunterricht relevante Allergien bzw. Krankheiten zu informieren (z.B. Asthma).

 

Arbeitsmaterial

Bitte unterstützen Sie Ihr Kind beim achtsamen Umgang und der Pflege seiner Arbeitsmaterialien. Ein ordentliches Federmäppchen, gespitzte Stifte, Radiergummi, Lineal, Schere, Klebestift... erleichtern Ihrem Kind den Schulalltag.

 

Befreiung oder Beurlaubung

Die Befreiung einzelner Unterrichtsstunden oder eines Tages kann die Klassenlehrkraft genehmigen. Die Befreiung bzw. Beurlaubung über mehrere Unterrichtstage ist im Vorfeld schriftlich bei der Schulleitung zu beantragen.

Eine Beurlaubung im Vorfeld bzw. Anschluss an die Ferien, z. B. zur Verlängerung des Urlaub, kann nach dem Schulgesetz nicht genehmigt werden.

 

Beratung

Bei Beratungsbedarf wenden Sie sich bitte zunächst an die Klassenleitung. 

Die zuständige Schulpsychologin im Landkreis Lindau, Julia Ganner, ist über die Grundschule Weißensberg zu erreichen. Telefon 08389 9233960 Telefonsprechstunde Dienstag 8:30 - 9:30 Uhr, E-Mail  julia.ganner@schulamt-oalike.de

 

Busfahrplan

Den aktuellen Busfahrplan finden Sie hier.

 

Elternabend

Zu Schuljahresbeginn findet in allen Klassen ein Elternabend statt. Hier erhalten Sie wichtige Informationen über den Ablauf des Schuljahres, die Lerninhalte der entsprechenden Jahrgangsstufe, die Leistungsbewertung u.v.m..
Nutzen Sie dieses Informationsangebot und die Gelegenheit, die Lehrkraft und die Eltern der Mitschüler Ihres Kindes kennen zu lernen.

  

Elternsprechstunde und Elternsprechnachmittag

Die Lehrkraft Ihres Kindes steht Ihnen in der wöchentlichen Sprechstunde zu einem Gespräch über Ihr Kind zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie mit der Lehrkraft einen Gesprächstermin. Die aktuellen Sprechstunden der Lehrkräfte finden Sie hier.

Berufstätige Eltern erhalten die Möglichkeit einmal pro Halbjahr den Elternsprechnachmittag zum Gespräch mit der Lehrkraft zu besuchen.
Dazu ergeht eine gesonderte Einladung über einen Elternbrief.

 

Elternbriefe

Über das Schuljahr verteilt erhalten Sie in regelmäßigen Abständen Elternbriefe, in denen Sie über wichtige Themen, Veranstaltungen, Termine ... informiert werden. Diese Elternbriefe können Sie ebenfalls auf unserer Homepage einsehen.

 

Ferien

Im ersten Elternbrief bzw. auf der Homepage finden Sie den aktuellen Ferienkalender. Beachten Sie bei ihrer Ferienplanung bitte, dass Sie Ihren Urlaub innerhalb der vorgegebenen Ferientage planen. Eine Verlängerung der Ferientage darf nicht genehmigt werden.

 

Fundsachen

Vergessene Kleidungsstücke, Brotdosen, Trinkflaschen... werden in unseren Fundkisten aufbewahrt. Diese finden Sie im Erdgeschoss, im Gang zum Werkraum hinter der Glastür. Bitte nutzen Sie die Gelegenheit längst Vergessenes zu finden!

 

Fotograf

Einmal im Schuljahr kommt ein Fotograf an die Schule und fertigt Einzelfotos Ihres Kindes und Klassenfotos an, die Sie erwerben können.

  

Hausaufgaben

Zur Festigung und Übung des in der Schule erarbeiteten Lernstoffes dienen die täglichen Hausaufgaben. Bei auftretenden Schwierigkeiten ist es sinnvoll frühzeitig das Gespräch mit der Lehrkraft zu suchen.

 

Krankheiten

Ein krankes Kind braucht die Ruhe zum Genesen. Denken Sie daran, dass ein krankes Kind unter Umständen andere anstecken kann und sich ein krankes Kind auch auskurieren muss, um sich wieder voll auf den Unterricht konzentrieren zu können. Bei ansteckenden Krankheiten ist der Schulbesuch natürlich untersagt.

 

Folgende Krankheiten müssen von der Schule dem Gesundheitsamt gemeldet werden:

 

Ansteckende Borkenflechte, Cholera, Diphterie, Enteritis infectiösa, Keuchhusten, Krätze, Masern, Meningitis/Encephalitis, Meningokokken-Infektion, Mumps, Paratyphus, Pest, Poliomyelitis, Scharlach, Schigellenruhr, ansteckungsfähige Lungentuberkulose, Typhus abdominalis, virusbedingtes hämorrhagisches
Fieber, Virushepatitis oder Windpocken und außerdem Läuse.

 

Läuse

Seit jeher sind Kopfläuse in Europa heimisch. Sie übertragen keine Krankheiten, verbreiten sich aber sehr leicht weiter. Daran haben auch die heute so hohen hygienischen Standards nichts geändert, denn Kopfläuse zu bekommen, ist keine Sache der persönlichen Sauberkeit. Auch auf einem bestens gepflegten Kopf können sich Läuse wohl fühlen und vermehren - sie sollen sogar frisch gewaschenes Haar bevorzugen.


Jeder kann also Kopfläuse bekommen und keiner muss sich dafür schämen. Wichtig ist jedoch, dass man die lästigen Blutsauger möglichst schnell wieder los wird und ihre weitere Verbreitung verhindert. Die Broschüre "Kopfläuse ... was tun?", die Ihnen die wichtigsten Informationen liefert, erhalten Sie hier an der Schule. Läuse sind meldepflichtig!

 

Mittags- und Nachmittagsbetreuung

Auf unserer Homepage können Sie das Angebot unserer Mittags- und Nachmittagsbetreuung einsehen.

 

Noten

Noten dienen der Leistungseinschätzung. Durch regelmäßige Leistungserhebungen können wir die Schüler einschätzen und sinnvoll fördern. Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte rechtzeitig an die Lehrkraft.

 

Pausebrot

Denken Sie daran, Ihrem Kind ein gesundes und ausgewogenes Pausebrot mitzugeben. Als Getränke bieten sich Wasser oder dünne Saftschorle an. Vermeiden Sie bitte Süßigkeiten in der Pausebrotbox und süße Limonade u.ä. Getränke. Bitte beschriften Sie die Brotbox und die Trinkflasche Ihres Kindes.

 

Park- und Abholsituation

Damit es vor Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende nicht zu unübersichtlichen und gefährlichen Situationen um und auf dem Schulgelände kommt, bitte ich alle Eltern, die Ihr Kind mit dem Pkw zur Schule bringen oder abholen, besondere Vorsicht walten zu lassen.  Bitte parken Sie ausschließlich auf dem Parkplatz der Festhalle und holen Ihr Kind nur dort ab. Auch nachmittags ist es nicht zulässig mit dem Auto zur Schule hochzufahren!

 

Schulbücher

Zu Schuljahresbeginn erhalten die Schüler für ein Schuljahr die notwendigen Schulbücher. Diese müssen bei Erhalt eingebunden und über das Schuljahr pfleglich behandelt werden. Für beschädigte Bücher verlangen wir am Schuljahresende je nach Zustand und weitere Verwendbarkeit eine Kostenbeteiligung oder den Neupreis des Buches.

 

Schulhausregeln

Wir wollen uns alle in unserer Schule wohl fühlen und friedlich und respektvoll miteinander umgehen.

Deshalb haben wir gemeinsam mit den Schülern Schulhausregeln für unsere Schule erarbeitet, die für alle verbindlich gelten. Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage.

 

Schülerbücherei

Im vergangenen Schuljahr haben wir unsere Schülerbücherei durch neue Sofas, Kissen und Teppiche in eine gemütliche "Schmökerhöhle" verwandeln können. Dank unseres Fördervereins konnten wir wieder eine ansehbare Anzahl neuer Bücher erwerben. Für jedes Lesealter gibt es zahlreiche, interessante Bücher zum Schmökern. Jede Klasse besucht regelmäßig die Schülerbücherei. Außerdem ist die Bücherei an zwei Vormittagen in der Woche in der Vorviertelstunde für alle Schulkinder geöffnet.

 

Schulfruchtprogramm

Einmal wöchentlich werden wir mit Obst je nach Saison vom Schulfruchtlieferanten Obsthof Strodel aus Weißensberg und Obsthof Weber aus Wildberg beliefert. Dies gibt es für unsere Kinder am Schulvormittag täglich kostenfrei.

 

Schulweg

Trainieren Sie mit Ihrem Kind die Teilnahme als Fußgänger am Straßenverkehr und üben Sie besonders gefährliche Stellen auf dem Schulweg. Denken Sie im Herbst und im Winter an ausreichend Reflektoren zum Schutz Ihres Kindes.

 

Sekretariat

Das Sekretariat mit unserer Sekretärin Fr. Niederkrüger ist von Montag bis Freitag von 7:45 - 11:15 Uhr besetzt.

 

Sozialziele

Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage.

 

Sport

Das Tragen von Schmuck ist im Sportunterricht aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt. Armbänder, Ketten, Ringe und Ohrringe müssen abgelegt werden. Bitte denken Sie daran, dass sogar kleine Ohrstecker ein Risiko darstellen und deshalb im Sportunterricht nicht getragen werden dürfen. Bitte versuchen Sie an den „Sporttagen" daran zu denken, dass Ihr Kind ohne Schmuck in die Schule kommt. Es würde uns gerade in der 1. und 2. Klasse viel Zeit beim Umziehen sparen. Zudem kann der Schmuck Ihres Kindes nicht verloren gehen.

 

Unterrichtsende

Der Unterricht findet in der Regel nach Stundenplan statt. Sollte in dringenden Fällen früher Unterrichtsschluss sein, werden Sie mindestens einen Tag im Voraus informiert. Falls Sie aus beruflichen Gründen Probleme mit der Kinderbetreuung haben, teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit. Wir werden ihr Kind dann selbstverständlich bis zum regulären Unterrichtsende betreuen.

 

Unterrichtszeiten 

Stunde

Zeit

1. Stunde

08:00 Uhr – 08:45 Uhr

2. Stunde

08:45 Uhr – 09:30 Uhr

Pause

09:30 Uhr – 09:50 Uhr

3.Stunde

09:50 Uhr – 10:35 Uhr

4. Stunde

10:35 Uhr – 11.20 Uhr

Pause

11.20 Uhr – 11:25 Uhr

5. Stunde

11:25 Uhr – 12:10 Uhr

6. Stunde

12:10 Uhr – 12:55 Uhr

 

Zeugnis

Ab dem Schuljahr 2015/16 bieten wir für die ersten, zweiten und dritten Klassen Lernentwicklungs-gespräche an. Die Kinder bekommen kein Zwischenzeugnis mehr, sondern nehmen mit ihren Eltern am Lernentwicklungsgespräch teil. Die 4. Klassen erhalten im Januar einen Notenbericht, im Mai das Übertrittszeugnis und ein Jahreszeugnis.

drucken nach oben